Eine neue Kirche in den Vereinigten Staaten

2019
Quelle: Distrikt Deutschland

Der Distrikt der Priesterbruderschaft in den USA besitzt eine neue und sehr weiträumige Kirche in Dickinson, im Staat Nord-Dakota. Als Ergebnis von Pater Richard Boyles Initiative und der Anstrengungen der Gemeindemitglieder ist die Kirche Unsere Liebe Frau vom Guten Erfolg Anfang des Jahres 2019 in die Fertigstellungsphase eingetreten.

Im Jahr 1989 wandte sich eine Gruppe von Katholiken aus Nord-Dakota an die Priester der Bruderschaft. So entstand die Mission der heiligen Schutzengel, welche ungefähr dreißig Kilometer von Dickinson entfernt liegt.

Im Lauf der Jahre stagnierte die Gemeinde mehr und mehr, bis dann die Weiterentwicklung im Erdöl-Sektor eine unerwartete Zahl von Familien anzog: Ein traditionalistischer Ansturm auf das in den USA vorkommende schwarze Gold!

Durch dieses Zeichen der Vorsehung bestärkt, setzte Pater Boyle, der zu dieser Zeit für das Apostolat in der Mission zuständig war, ein Ziel, welches im Verhältnis zum Wachstum der Gemeinde stand: Das Messzentrum sollte ins Herz der Stadt Dickinson verlegt werden, um so nahe wie möglich bei den Gläubigen zu sein.

Um den Preis vieler Gebete und Opfer schafften es die Gläubigen der Mission, die hohe Summe aufzubringen, welche nötig war, damit die Bauarbeiten im Oktober 2017 begonnen werden konnten.

Auch wenn es noch 900.000 Dollar aufzubringen gilt, um den Bau fertigzustellen, erhebt sich die Kirche bereits stolz an ihrem Platz, und das heilige Messopfer aller Zeiten kann darin würdig gefeiert werden.

Das neue Heiligtum wurde unter dem Namen Unsere Liebe Frau vom Guten Erfolg errichtet, womit man auf den Marienerscheinungsort in Quito (Ecuador) verweisen will. Dort hatte die Muttergottes vor vier Jahrhunderten die Ankunft eines Prälaten prophezeit, dessen Sendung es sein würde, das katholische Priestertum gegen die Angriffe zu verteidigen, denen es ausgesetzt sein würde.

Bei den Bischofsweihen am 30. Juni 1988 hatte Erzbischof Marcel Lefebvre diese Erscheinung erwähnt, um die „Aktion Überleben“ der Tradition zu erklären, welche es erforderte, Nachfolger einzusetzen, um den Fortbestand des katholischen Priestertums zu sichern.

Weitere Informationen finden Sie hier