Die Priesterbruderschaft St. Pius X. hat jetzt 658 Priester

2019
Quelle: Distrikt Deutschland

Nach den Priesterweihen der Priesterbruderschaft Pius X., die im Juni 2019 in der nördlichen Hemisphäre stattfanden, sind 13 neue Priester zur FSSPX hinzugekommen, um die Reihen des vor fast 50 Jahren von Erzbischof Marcel Lefebvre (1905-1991) gegründeten Priesterwerks zu verstärken.

Fünf amerikanische Kandidaten wurden am 21. Juni von Bischof Bernard Tissier de Mallerais in Dillwyn, Virginia (USA), für die Ewigkeit zum Priester geweiht. Dann wurden am 28. Juni sechs Diakone (vier französische, ein englischer und ein italienischer) von Bischof Alfonso de Galarreta in Ecône (Schweiz) zu Priestern geweiht. Schließlich wurden am 29. Juni in Zaitzkofen zwei neue Priester (ein Deutscher und ein Pole) von Bischof Bernard Fellay geweiht.

Die Priesterbruderschaft hat jetzt 658 Priester, darunter drei Bischöfe, 128 Brüder und 74 Oblatenschwestern.

Bilder von den Priesterweihen in Zaitzkofen finden Sie hier.

Bilder von den Priesterweihen in Ecône, Schweiz, finden Sie hier.

Bilder von den Priesterweihen in den USA finden Sie hier.