Klares Bekenntnis in der Christenverfolgung

18. August 2022
Distrikt Österreich
Um die Video Services von YouTube und Vimeo zu nutzen müssen sie zuerst die Cookies akzeptieren
10:27

Aus der Reihe: Die Weisheit der Kirchenväter, Teil 15

 

Hl. Justinus der Märtyrer, Teil 3

Im dritten Teil hören wir im Vortrag von P. Regele über das Martyrium des hl. Justinus. Sein Prozess vor dem römischen Stadtpräfekten Mitte des 2. Jahrhunderts ist uns wortgetreu von den damaligen Gerichtsstenographen überliefert in den frühchristlichen Märtyrerakten. Gemeinsam mit einigen Gefährten wird er befragt und schließlich aufgefordert, den römischen Gottheiten zu opfern und den Kaiserkult anzuerkennen. Mit dem Satz, der auch uns heute gilt: "Keiner, der recht gesinnt ist, verlässt die Gottseligkeit, um zur Gottlosigkeit überzugehen" besiegelt er sein Urteil. Er wird zur Geißelung und Enthauptung verurteilt. Der Philosoph, der lange Zeit nach der Wahrheit gesucht hatte, bekennt die Vollendung der Philosophie im wahren christlichen Glauben durch seinen Märtyrertod.

 

Besuchen Sie die Übersichtsseite für die Kirchenväter ►