Die FSSPX für Besucher

Das Herzstück unseres Glaubens


Wir heißen Sie von Herzen willkommen auf der offiziellen Website der Priesterbruderschaft St. Pius X. (FSSPX).

Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit nehmen und unsere Website besuchen. Sie werden hier viele Informationen über die Priesterbruderschaft St. Pius X. und über ihre Aktivitäten finden. Wenn Sie in Kontakt mit uns treten wollen, dann senden Sie uns bitte eine E-Mail.

Artikel und Inhalte für neue Besucher unserer Website

Subdiakonatsweihen in Zaitzkofen und den USA

Tags: faithful, family, youth, vocation, visitors, liturgy, Distrikt Deutschland, GER-Seminary

Am Samstag Sitientes, dem 17. März, weihte Mgr. Fellay drei Subdiakone.

Buchbesprechung: Religion und Naturwissenschaft. Wege zur Ve

Tags: faithful, youth, visitors, philosophy, science, Distrikt Deutschland, GER-Seminary

Sedi Sapientiae, Reginae coeli et terrae, Matri universae, dem Sitz der Weisheit, der Königin des Himmels und der Erde, der Mutter des Universums, liegt eine wichtige Neuerscheinung zu Füßen.

Ein Buch zur Förderung der Gregorianik

Tags: faithful, family, visitors, liturgy, Distrikt Deutschland, GER-Seminary

Der Sarto Verlag bereitet die Veröffentlichung eines unveränderten Nachdrucks des Katholischen Pfarrgottesdienstes vor.

Gute Nachrichten aus der Neuen Welt

Tags: faithful, visitors, Distrikt Deutschland, GER-Seminary

Im Jahr 1991 gründete Pater Cyprian OSB, ein ehemaliger Priester-Mönch von Le Barroux, der Erzbischof Marcel Lefebvre die Treue gehalten hatte, im US-Bundesstaat New Mexico eine „Schule für den Dienst des Herrn“: das traditionstreue Benediktinerkloster Unsere Liebe Frau von Guadalupe.

Ostermontag

Tags: faithful, family, youth, visitors, liturgy, Distrikt Deutschland, GER-Seminary

Die Emmausjünger

Das Evangelium vom Ostermontag

In jener Zeit gingen zwei der Jünger Jesu noch am selben Tag in ein Dorf, das sechzig Stadien von Jerusalem entfernt lag, mit Namen Emmaus. Sie sprachen miteinander über alles, was sich zugetragen hatte.

Ostern - Christus ist wahrhaft auferstanden

Tags: faithful, family, vocation, visitors, liturgy, Distrikt Deutschland, GER-Seminary

Einführung

 1. Ostern ist das Fest der Feste, der Höhepunkt und Mittelpunkt des gesamten Kirchenjahres. Was wir vom Advent an bis heute gefeiert haben, weist und blickt auf Ostern hin, und was wir in den folgenden Wochen des Kirchenjahres noch feiern werden, ruht auf dem Ostergeheimnis und entnimmt ihm Sinn und Kraft.

Karsamstag

Tags: faithful, family, vocation, visitors, liturgy, Distrikt Deutschland, GER-Seminary

„Abgestiegen zu der Hölle"

1. Joseph von Arimathäa erhält von Pilatus die Erlaubnis, den Leichnam Jesu vom Kreuze abzunehmen. „Auch Nikodemus kam und brachte eine Mischung von Myrrhe und Alo, wohl an hundert Pfund. Sie nahmen den Leichnam Jesu und hüllten ihn samt den duftenden Kräutern in leinene Tücher. An dem Ort, wo Er gekreuzigt worden war, war ein Garten, und in dem Garten ein neues Grab. Dahin legten sie Jesus" (Joh. 19, 38 ff.). Die Kirche feiert heute die geheimnisvolle Ruhe Jesu im Grabe. Wir gedenken zugleich der sog. Höllenfahrt Jesu. „Abgestiegen zur Hölle." Mit Maria, der Mutter Jesu, harrt die Kirche und harren wir der Stunde der Auferstehung des Herrn entgegen.

Karfreitag: Jesus der König

Tags: Tradition, faithful, family, visitors, theology, liturgy, morals, Distrikt Deutschland

Eine Betrachtung zum Königtum des Gekreuzigten

Vor 50 Jahren

Tags: priest, faithful, youth, visitors, lefebvre, Distrikt Deutschland, GER-Seminary

Am Gründonnerstag 1968 – vor fünfzig Jahren -  erfuhr Alphonse Pedroni, ein junger katholischer Unternehmer aus Saxon im Wallis, dass die Stiftsherren vom Großen St. Bernhard Haus und Anwesen in Ecône, die sich seit 1302 in ihrem Besitz befunden hatten, zum Verkauf anboten.

Gründonnerstag

Tags: faithful, family, visitors, liturgy, Distrikt Deutschland, GER-Seminary

Die Liebe bis ans Ende

1. Im Lateran, der Kirche des heiligsten Erlösers, sind wir heute Zeugen der Wiederaufnahme der Büßer in die Gemeinschaft der Gläubigen. Sie haben Buße getan. Sie waren vom gemeinsamen Opfergang und von der Teilnahme an der heiligen Kommunion ausgeschlossen. Heute dürfen sie die Bußzeit beenden. Sie dürfen wieder ihre Gaben zum Altare tragen und das erste Mal die heilige Kommunion empfangen.

Seiten